E-Petition zum Sanktionsmoratorium

Da unser „Kampf gegen die Koalition“ ja erst begonnen hat, noch etwas, worüber ich auch schon in meinem eigenen Blog geschrieben habe, weil es Teil dessen ist, wofür wir stehen und weil sich hier immer noch mehr Leser als bei mir einfinden:

Parallel zum Bündnis für ein Sanktionsmoratorium bei den Hartz IV-Sanktionen existiert auch eine E-Petition beim Bundestag, die jeder, der gegen diese rigiden und existenzbedrohenden Maßnahmen ist, bitte unterzeichnen sollte.

Bis vorhin sind es leider erst etwa 2.700 Mitzeichner gewesen, was natürlich völlig unmöglich ist, wenn wir etwas gegen die gräßliche Sanktionierungspraxis unternehmen wollen! Also bitte, liebe Bürger – zeichnet zuhauf!

Danke!
Frank Benedikt

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

14 Antworten to “E-Petition zum Sanktionsmoratorium”

  1. tx Says:

    So, ich bin jetzt Nr. 2804 : )
    Könntest Du meinen Blog bitte auch in die Hunderter-Liste aufnehmen? Schließlich ist ja nach der Wahl auch vor der Wahl…

    • Frank Benedikt Says:

      Aber gerne doch, wenn ich nur wüßte, wie ich das mit den griechischen Buchstaben hinbekomme ;-)

      Herzlichen Dank für Dein Unterstützung
      Frank

  2. tx Says:

    Na, hat doch ganz gut geklappt – ich bedanke mich meinerseits : )

  3. hartmut Says:

    http://kritik-und-kunst.blog.de/2009/09/29/sanktionsmoratorium-7061528/

    ist jetzt auch n klarer Lakmustest, wie Ernst man die Piraten nehmen kann.

    • Frank Benedikt Says:

      Ja, lieber Kollege.

      Derweil wir doch hoffentlich alles tun, um unseren Betrag gegen die höchst unsoziale und existenzbedrohliche Praxis zu leisten. Die Tage werden wir eine neue Aktion starten, Näheres nachher hier, per Mail und in Dein „Spezial-Forum“ poste ich nachher auch noch was.

      Beste Grüße
      Frank

  4. alex Says:

    Jetzt erst recht!
    Zur info und mit Bitte um Unterstützung:
    500 Euro Eckregelsatz – Kein Lohn unter 10 Euro!
    http://www.500-euro-eckregelsatz.de/

  5. onli blogging Says:

    Petition zum Sanktionsmoratorium…

    Eine Frage für das eigene Gerechtigkeitsempfinden: Jemand, der kein eigenes Geld verdient, also auf Unterstützung angewiesen ist, kriegt Geld vom Staat. Nun hat der Staat die Möglichkeit, diesen Geldbetrag zu kürzen oder ganz auszusetzen – was bedeutet…

    • Frank Benedikt Says:

      Tja, das ist der Punkt: „Ganz aussetzen“, wobei Kürzungen bei 359.- Euro im Monat schon verdammt hart sind. Wir starten ja morgen unsere neue Aktion gegen die Sanktionen – bist Du wieder mit dabei?

      Beste Grüße
      Frank

      • onli Says:

        Hi
        Ja, ich dachte eigentlich, dass der Trackback genügt um direkt als Unterstützer gezählt zu werden.
        Gruß

        • Frank Benedikt Says:

          Servus, onli ;-) Wir achten zwar auch auf die Trackbacks, aber manchmal wird in der Hektik einer gleich gelöscht, bevor er in die Liste eingetragen wird. Außerdem hat eine Anmeldung doch auch immer was Persönliches und wir können uns dann wenigstes bei Euch bedanken.

          Beste Grüße
          Frank

  6. Etalon Says:

    Hallo lieber Frank.

    Ich bin der Lebensgefährte von SusiZintl und würde mich freuen, wenn ich die Aktion mit meinem Blog unterstützen dürfte.

    Ich bitte um Aufnahme.

    Solidarische Grüße
    Etalon

    • Frank Benedikt Says:

      Servus, lieber Etalon/Ubuntianer ;-)

      Mache ich gleich, wenn die Seite für die neue Kampagne steht. Noch sind wir am korrigieren des Textes für den Aufruf, weil ich sehr emotional darin war, aber wir kriegen das schon hin. Zur Not schreibt halt einer der Kollegen den Text :-D

      Ich dachte eigentlich, ich hätte deiner Holden ebenfalls den Entwurf zugesandt? Irgendwie ist sie heute eh so ruhig ;-)

      Freut mich, daß Du hier, „bei uns“ und solidarisch bist – „wir“ brauchen viel mehr Menschen wie Euch!

      Liebe Grüße
      Frank

  7. Zusammen sind wir gemeinsam allein « Die Linke in der Nordstadt (Braunschweig) Says:

    […] E-Petition zum Sanktionsmoratorium […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: